Stadt Dornhan

Seitenbereiche

Häufig gesucht:

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Informationen zum Fundbüro"

Viele Menschen verlieren im Laufe der Zeit persönliche Gegenstände oder finden Sachen von anderen Personen. In den meisten Fällen führt der Weg zum Fundbüro. Die Arbeit der Mitarbeiterinnen des Fundbüros begründet sich auf die Vorschriften im Bürgerlichen Gesetzbuch. Dort ist u.a. geregelt die Anzeigepflicht des Finders, die Verwahrungspflicht des Finders, die Ablieferungspflicht, der Finderlohn und die Rechte des Finders. Bei auftretenden Fragen im Zusammenhang mit Fundgegenständen oder verlorenen Sachen nehmen Sie bitte Kontakt mit einer unserer Mitarbeiterinnen auf.

Tiere als Fundsachen"

Tiere können hier auf dem Rathaus bzw. in den Ortsverwaltungen nicht angenommen werden. Der Tierschutzverein Oberndorf a.N., Dieselhalde 1, 78727 Oberndorf a.N., Fon: 07423 7185, kann Ihnen bei zugelaufenen oder aufgefundenen Hunden oder Katzen weiterhelfen, ebenso bei anderen Fundtierarten.

Aufbewahrungsfrist und Erwerb des Eigentums an der Fundsache"

Mit dem Ablauf von sechs Monaten nach der Anzeige des Fundes beim Fundbüro erwirbt der Finder das Eigentum an der Sache, es sei denn, dass vorher ein Empfangsberechtigter dem Finder bekannt geworden ist oder dieser sein Recht beim Fundbüro angemeldet hat. Mit dem Erwerb des Eigentums erlöschen die sonstigen Rechte an der Sache.

Weitere Hinweise"

Größere Fundsachen, z.B. sperrige Gegenstände, können wir ebenfalls nicht annehmen. Wenn Sie uns die Fundsache anzeigen, können wir den Bauhof beauftragen den Gegenstand abzuholen.

Weitere Informationen

Kontakt"

Stadt Dornhan
Obere Torstraße 2
72175 Dornhan
Tel.: 07455 93810
Fax: 07455 938133
E-Mail schreiben