Seite drucken
Stadt Dornhan (Druckversion)

Busenweiler

Kleiner idyllischer Ort

Das Dörflein, dessen Name oft ein vergnügtes Schmunzeln hervorruft, zählt mit dem dazugehörigen Weiler Aischfeld auf den westlich gelegenen Anhöhen rund 200 Einwohner. Die Häuser des kleinen Ortes liegen, so beschreibt es die Oberamtschronik, "im tief eingeschnittenen engsten Heimbachtale und sind größtenteils an die linken Gehänge desselben hingebaut".

So friedlich das Heimbachflüsschen meist seinen Weg zieht, so massiv kann es in Regenzeiten den Talgrund überschwemmen - wohl ein Grund dafür, dass in der Talsohle selbst nicht gebaut wurde, sondern alle Gebäude an den Hängen errichtet wurden. Ortsbildprägend in Busenweiler ist das Rathaus mit seinem Türmchen - ursprünglich eine Kapelle, die später erweitert wurde - und das Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrgerätehaus. Eine alte Ölmühle mit ihrem großen hölzernen Wasserrad ist ein idyllisches Fotomotiv am Heimbach.

Mitte des Jahres 2019 wird der Mühlenwanderweg eingeweiht, der entlang des Heimbach die Geschichte des Wassers und der Mühlen auf anschauliche Weise erzählt.

Dorf der Schindelmacher und Schindeldecker

Busenweiler war einstmals ein Dorf der Schindelmacher und Schindeldecker. Heute gibt es im Dorf gerade noch eine Familie, die das Handwerk des Schindelmachens - allerdings maschinell - betreibt. Ein kleines Museum, das "Heimat- und Schindelstüble" zeigt, wie es früher war.

Auf dem "Aischfeld" in Richtung Alpirsbach liegen große Bauernhöfe, deren Besitzer die Ackerflächen auf der Höhe bewirtschafteten. Die Adventgemeinde Busenweiler bietet mit ihrer Pfadfindergruppe "Steinmarder" ein überkonfessionelles Freizeitangebot für Kinder, ebenso der Bauernhof von Hermann und Anita Blocher mit Freizeiten und Übernachtung auf dem Heuboden - Abenteuer Bauernhof pur.

Der Golfplatz Alpirsbach, eine 9-Loch-Anlage, grenzt auf Alpirsbacher Gemarkung an.

http://www.dornhan.de//de/stadt/dornhan-stadtteile/busenweiler